[<<Erstes] [<zurück] [weiter>] [Letztes>>] 18 Artikel in dieser Kategorie
Bossanomia 13,99 EUR
incl. 19 % UST exkl.
Art.Nr.: LC 18386
Artikeldatenblatt drucken
Lieferzeit: 3-4 Tage
Bossanomia

„Bossanomia“ ist anders, befreiter und noch souveräner als die Vorgänger – in Anspielung an den von der Band selbst erfundenen Titel wirklich eine Wissenschaft für sich, besser noch die hohe Kunst, die komplexesten Gitarren- und Bassläufe und die vertracktesten Rhythmen so spielerisch leicht klingen zu lassen als hätte eine magische Hand sie arrangiert. Es gibt auf dem neuen Album etliche Momente von berückender Schönheit. „No tapete escaldante“, ein sanft getragener Fado, um den sich die Gitarrenklänge pirouettenhaft drehen, ist ein hervorragendes Beispiel. Die Geschichte vom „glühenden Teppich“ erzählt von einer Frau, die nach langer Abwesenheit in ihr Heimatdorf zurückkehrt, um eine alte Rechnung zu begleichen. Voller Mut und Risiko. Das singt Liza so grazil und fein akzentuiert, dass man hier eine Anmut spürt, die jede Fadista krönen würde. Wie ein Dramolett entfaltet sich diese folkloristisch anmutende Ballade im Dreivierteltakt. Dazu der herrlich gestrichene Kontrabass von Alexander Sonntag. Nicht minder wundersam das „Poema para outra mulher“, das von einer Freundin erzählt, die den einstigen Mann der eigenen Träume heiratet. Einfühlsam ist diese Songwriterpreziose, wie mit Samt ausgeschlagen. Perlende Gitarrenläufen werden hier von Tim Raschkes Posaunenklängen voller Beseeltheit begleitet, die in puncto Melancholie nur noch von dem fragil-schicksalhaften „Vela no vento“ übertroffen wird.



Diesen Artikel haben wir am Mittwoch, 02. Oktober 2013 in unseren Katalog aufgenommen.